Die TSG Sulzbach turnt in der 3. Bundesliga. Aber in der Breite gibt derzeit die TG Unterliederbach im Turngau Main-Taunus im Geräteturnen männlich den Ton an.
In der zweiten Runde der Mannschaftsmeisterschaften der Turner im Geräteturnen in Unterliederbach gab es kaum Veränderungen im Vergleich zum ersten Durchgang. Elf Teams aus fünf Vereinen traten an. Dreimal siegte die TG Unterliederbach, einmal die TSG Münster.
Allein auf weiter Flur waren die Turner der TG Unterliederbach im Pflicht-Sechskampf P 5 – P 8, Jahrgang 2002 und jünger. Niklas Roth, Henrik Saathoff, Gereon Senze, Gregor Thielecke und Fabio Zengeler sammelten 271,00 Punkten und gewannen nach zwei Runden mit insgesamt 509,00 Punkten.
Das Duell Unterliederbach gegen Sulzbach im Pflicht-Sechskampf P 5 – P 7, Jahrgang 2004 und jünger, gewannen die Frankfurter auch im zweiten Durchgang deutlich mit 259,65:236,10 Punkten und siegten nach zwei Durchgängen mit einer Gesamtpunktzahl von 514,60:467.00. Für Unterliederbach turnten Ruben Brümmer, Karlson Büchi, Naoki Fukushima, Khalid Lakniti und Valentino Zenobio.
Auch im Pflicht-Sechskampf P 4 – P 6, Jahrgang 2006 und jünger, kam keiner an der TG Unterliederbach vorbei. Leo Baumjohann, Stanley Chatelain, Nick-Constantin Funk, Finn Gergs und Camille Haas siegten mit 249,75 Punkten recht knapp vor dem TV Eschborn (249,25) und der TSG Münster (239,55). In der Gesamtwertung nach zwei Durchgängen erreichten Unterliederbach 494,80 Punkte, Eschborn 487,95 und Münster 476,45.
Mit fünf Mannschaften war der Pflicht-Vierkampf, P 2 – P 4, Jahrgang 2008 und jünger, am stärksten besetzt. Die TSG Münster gewann auch den zweiten Durchgang souverän mit 158,30 Punkten in der Besetzung Enea Berti, Valentin Froitzheim, Johann Haschtschek, Leo Hendrischke, Daniel Meeßen und Simon Mohr. Der TV Eschborn (1. Runde 143,75 Punkte, 2. Runde 15,00 Punkte, Gesamt 293,40) bleibt Zweiter.
Die TG Unterliederbach (141,50/149,90/291,40) wurde im zweiten Durchgang Dritter und zog an TuS Kelsterbach (1409,75/148,55/289,30) vorbei. Fünfter wurde die TSG Sulzbach (132,30/135,45/267,75).
Für die Hessischen Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren sich die jeweils Erstplatzierten. Der Zweitplatzierte kann je nach Meldezahl für den Start noch zugelassen werden.

Pressearbeit

Für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit im Turngau Main-Taunus e.V. sind die stellvertretenden Vorsitzenden  zuständig. Die rein fachliche Berichterstattung erfolgt durch die Gau-Fachwarte. Die überfachliche Öffentlichkeitsarbeit organisieren die stellvertretenden Vorsitzenden.

Die Presse-Organe (Höchster Kreisblatt, Turnen in Hessen u.a.m.) werden von unseren Turnfreunden, den Redakteuren Kerstin Schellhaas und Walter Mirwald bedient.

Für Gymnastik und RSG ist zuständig: Kerstin Schellhaas

Für Turnen und Leichtathletik ist zuständig: Walter Mirwald

Zum Seitenanfang