Zehn Siege für den Gastgeber TG Weilbach

Der Gastgeber TG Weilbach war mit zehn ersten Plätzen der große Sieger beim Kinderturnfest des Turngaues Main-Taunus, zu dem sich rund 150 Teilnehmer trafen.
Die Teilnehmerzahl ließ im Vergleich zu früheren Jahren zu wünschen übrig. Aber die rund 150 Knirpse und ihre Betreuer waren mit dem Ablauf des Kinderturnfestes des Turngaues Main-Taunus in Weilbach zufrieden. Da Turnhalle und Sportplatz nahe beieinander liegen, entwickelte sich eine gemütliche Atmosphäre bei den Wettkämpfen im Geräteturnen, in der Leichtathletik, bei den gemischten Wettbewerben, bei den Staffelläufen und dem abschließenden Wimpel-Wettbewerb, den der TV Wicker vor TUS Kelsterbach und der TG Weilbach gewann. Die Kinder freuten sich über die Medaille, die jeder nach Abschluss seines Wettkampfes erhielt.
Gastgeber TG Weilbach stellte zehn Mal die Sieger. Vier Mal siegte der TV Wicker und drei Mal TUS Kelsterbach. Die TSG Marxheim und der TVOkriftel lagen je zweimal vorne, während je einmal die SG DJK Hattersheim, die TSG Niederreifenberg, der TV Flörsheim und die TSG Münster die Sieger stellten.
Im Rahmen des Kinderturnfestes legten die Gruppenhelfer des Turngaues Main-Taunus ihre Prüfungen ab. Sie haben den „Muckitest“, das Überraschungsangebot und den Wimpel-Wettstreit während ihrer Ausbildung erarbeitet.
Die Ergebnisse:
Leichtathletik-Dreikämpfe; Mädchen, W 12 – 13: 1. Nicola Gerbers 1453,78 Punkte, 2. Nelly Benisch 1367,27 (beide TG Weilbach), 3. Luisa Miers (TSG Niederreifenberg) 1096,51. W 10 - 11: 1. Lotto Bayer (SG DJK Hattersheim) 1209,62, 2. Katharina Wilde (TSG Marxheim) 987,78, 3. Anastasia Tsakyri (TUS Kelsterbach) 902,36. W 8 – 9: 1. Laura von Bremer (TSG Marxheim) 1023,47, 2. Greta Wiegand (TUS Kelsterbach) 965,84, 3.Letizia Frenda (TSG Münster) 911,43. W 6 – 7: 1. Vera Deifuss (TSG Niederreifenberg) 577,23, 2. Lotta Keller (TUS Kelsterbach) 520,80, 3. Sophie Kraus (TSG Münster) 415,74.
Jungen, M 12 – 13: 1. Arian Temur (TG Weilbach) 1114,45, 2. Nicolas Hinse (DJK SC Flörsheim) 1065,78, 3. Fabian Rippel (TG Weilbach) 1039,44. M 10 – 11: 1. Leon von Bremer (TSG Marxheim) 928,07, 2. Malte Nusple (TSG Niederreifenberg) 901,09, 3. Max Tadic (DJK SC Flörsheim) 876,91. M 8 – 9: 1. Alexander Kraft 889,94, 2.Tim Rückewoldt 795,27 (beide TUS Kelsterbach), 3. Jonas Memar-Khasse (TSG Münster) 771,88.M 6 – 7: 1. Alp Isikli 495,61, 2. Julian Groß 492,50 (beide TUS Kelsterbach), 3.Erik Bayer (SG DJK Hattersheim) 413,25. M 5 und jünger: 1. Aidan Schmid 239,42, 2. Kevin Henning 111,81 (beide TUS Kelsterbach), 3. Mats Roser (TSG Münster) 51,62.
Geräteturnen, Pflicht-Vierkämpfe; Mädchen: P 4 – P 6, Jahrgang 2005 und jünger: 1. Marlene Berg 59,85, 2. Jasmin Kilb 57,65 (beide TG Weilbach). P 4 – P 5,Jahrgang 2007 und jünger: 1. Flora Cardenas 56,10, 2. Ida Frank 55,40 (beide TG Weilbach), 3. Lucy Voss (TV Flörsheim) 55,10. P 3 – P 4, Jahrgang 2007 und jünger: 1. Sofie Günther 51,25, 2. Sarah Rabus 50,65, 3. Alexa Möller 50,30 (alle TV Wicker). P 3 – P 4,Jahrgang 2009 und jünger: 1. Carla Rettenbacher (TG Weilbach) 51,90, 2. Naya Gomez Blancke (TSG Münster) 50,65, 3. Liv Rüffer (TV Okriftel) 50,20. P 2 – P 3, Jahrgang 2009 und jünger: 1. Kim Nehls 46,55, 2. Inaya Hoch 45,20, 3. Marysol Evers 44,45 (alle TV Wicker). P 3 – P 4, Jahrgang 2011 und jünger: 1. Anna-Marie Simon (TG Weilbach) 49,45, 2. Nina Gonsior (TV Flörsheim) 39,35. P 1 – P 3, Jahrgang 2011 und jünger: 1. Lili Marie Butterbach (TV Okriftel) 47,80, 2. Hannah Schmitz 45,25, 3. Ida Jordan 45,10 (beide TSG Münster). P 1 – P 2, Jahrgang 2012 und jünger: 1. Delia Kurt (TV Flörsheim) 34,05. Jungen; P 1 – P 3, Jahrgang 2011 und jünger: 1. Tayo Vogel 47,55, 2. Jasper Nolte 46,45 (beide TSG Münster), 3. Philip Kiefer (TV Hofheim) 43,55.
Gemischte Wettkämpfe, Mädchen; P 4 – P 6, Jahrgang 2005 und jünger: 1. Ashley Glahn 44,13, 2. Angelika Muth 42,35, 3. Cecile Knössel 42,18 (alle TV Okriftel). P 4 – P 5, Jahrgang 2006 und jünger: 1. Sophia Hackbart 39,81, 2. Ela Schmidt 37,87 (beide TG Weilbach).P 4 – P 4, Jahrgang 2009 und jünger: 1. Tamina Mink 38,06, 2. Livia Maxeiner 36,547, 3. Feline Erlenbach 34,177 (alle TG Weilbach).
6 x 50 m Pendelstaffeln; Schüler, Jahrgang 2005 und jünger: 1. TG Weilbach 58,58 Sekunden. Schülerinnen, Jahrgang 2005 und jünger: 1. TV Wicker 56,47, 2. TG Weilbach I 56,90, 3. TG Weilbach II 57,39. Mixed, Jahrgang 2005 und jünger: 1. TG Weilbach 47,56, 2. TUS Kelsterbach 52,57, 3.TSG Marxheim 54,14.
Wimpel-Wettstreit: 1. TV Wicker 6:13,56 Minuten, 2. TUS Kelsterbach 6:32,97, 3. TG Weilbach 7:07,96.

Zwei erste Plätze für den Turnverein Eschborn

Zwei erste Plätze gab es für den TV Eschborn bei den Hessischen Gymnastikmeisterschaften. Im Kür-Wettkampf 15 bis 18 Jahre verteidigte So-Ri Kim ihren Vorjahressieg erfolgreich. Im Pflicht-Wettkampf P 5 –P 6, 12 Jahre und jünger, siegte Soirse Stapleton.
Die Kür-Gymnastinnen gingen in Groß-Zimmern an den Start, die Pflichtübungen wurden in Schöneck ausgetragen. An beiden Wettkampforten konnten Gymnastinnen des Turnvereins Eschborn überzeugen.
In Groß Zimmern verteidigte So-Ri Kim im Kür-Wettkampf 15 bis 18 Jahre ihren ersten Platz vom Vorjahr. Mit einer neuen Keulen- und Bandübung konnte sie die Kampfrichter von ihrer Ausdrucksstärke überzeugen und siegte sehr souverän in dieser Wettkampfklasse mit 41,15 Punkten vor Vanessa Versi vom TV Groß-Zimmern, die 40,40 Punkte erreichte. Lisa Zander vom TV Eschborn, die im vergangenen Jahr Zweite wurde, musste sich dieses Mal mit dem fünften Platz mit 35,90 Punkten zufrieden geben.


Im Wettkampf K 6, 12 Jahre und jünger, erreichte Lara Elif Göktepke vom TV Eschborn mit 35,50 Punkten den zweiten Platz hinter Milla-Bella Schneider von der Sportgemeinschaft Sandbach (38,15). Elea Fritz (TUS Kriftel) belegte in diesem Wettbewerb Platz sieben mit 32,60 Punkten.
Nicht so gut lief es in Groß Zimmern für die jüngsten Eschborner Gymnastinnen im

Siege für Münster und Unterliederbach

Unterliederbach. Neun Mannschaften gingen in vier Wettkämpfen in der ersten Runde der Mannschaftsmeiserschaften des Turngaues Main-Taunus im Geräteturnen in Unterliederbach an den Start. Dabei siegten der Gastgeber TG Unterliederbach und die TSG Münster je zweimal.

Den Pflicht-Sechskampf P 5 –P 8, Jahrgang 2003 und jünger, gewannen die Unterliederbacher Ruben Brümmer, Karlson Büchi, Benedikt Huth, Khalid Lakniti und Janis Vogt im Alleingang mit 264,40 Punkten. Im Pflicht-Sechskampf P 5 –P 7, 2005 und jünger, siegten ihre Vereinskameraden Leo Baumjohann, Naoki Fukushima, Finn Gergs, Camille Haas, André Klug und Valentino Zenobio mit 262,50 Punkten vor dem TV Eschborn (254,90).

Im Pflicht-Sechskampf P 4 – P 6, 2007 und jünger, setzte sich die TSG Münster mit 231,05 Punkten vor der TG Unterliederbach (226,45) und der TSG Sulzbach (207,75) durch. Für Münster turnten Enea Berti, Yanik Buschow, Daniel Meeßen, Calvin Schröder und Paul Walter.

Den Pflicht-Vierkampf P 2 – P 4, Jahrgang 2009 und jünger, dominierte die TSG Münster mit 157,15 Punkten in der Besetzung Valentin Froitzheim, Tiago Gomez Blancke, Leo Hendrischke, Raphael Meeßen und Simon Mohr. Zweiter wurde der TV Eschborn (151,85 Punkte) vor der TG Unterliederbach (145,75). mir

Große Spannung vor dem Finale in Eschborn

Sechs Vereine sind auf den Spitzenplätzen vertreten nach dem ersten Durchgang der Mannschaftsmeisterschaften der Geräteturnerinnen des Turngaues Main-Taunus, der in Hofheim ausgetragen wurden.
50 Mannschaften waren bei der ersten Runde der Mannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen der Turnerinnen des Turngaues Main-Taunus in Hofheim an zwei Tagen am Start. Am ersten Tag standen die Kür-Übungen der KL-Stufen und der Qualifikationswettkampf der hohen Pflicht-Stufen auf dem Programm, am zweiten Tag die Qualifikationswettkämpfe der kleinen Pflicht-Stufen und die Rahmenwettkämpfe.
Der Turnverein Hofheim war zum dritten Mal hintereinander Ausrichter der Runde. Die Fachartin Geräteturnen des Turngaues, Barbara Schoch (Eschborn), lobte die von der Familie Kanert geleitete Organisation.
Erfolgreichster Verein an ersten Plätzen gemessen war die TSG Münster mit drei Siegen, gefolgt von TUS Hornau (2) sowie vom TV Eschborn, TUS Kelsterbach, TV Okriftel und TG Weilbach mit jeweils einem ersten Platz.
Die zweite und entscheidende Runde folgt am 9. und 10.Juni gemeinsam mit den Turnern in Eschborn. Dort werden die Mannschaften ermittelt, die zu den im Turngau Süd Nassau stattfindenden Regional-Wettkämpfen fahren dürfen.
Der zweite Durchgang verspricht große Spannung, denn die Teams liegen in einigen Wettkämpfen an der Spitze eng beieinander. Zwei Beispiele: Im Wettkampf Kür modifiziert, Jahrgang 2006 und jünger, führt die TSG Münster mit 146,60:146,55 Punkten hauchdünn vor TUS Hornau. Im Pflicht-Vierkampf P 4 –P 6,Jahrgang 2006 und jünger, hat TUS Kelsterbach beim 157,25:156,90 gerade mal 0,35 Punkte Vorsprung vor dem TV Okriftel.
Die Ergebnisse:

Vierkämpfe; Kür modifiziert, KM LK II, jahrgangsoffen: 1. TUS Hornau 147,20 Punkte, 2. TV Hofheim 143,70, 3. TSG Münster 135,70. LK III, Jahrgang 2002 und jünger: 1. TSG Münster 2 152,30, 2. TV Hofheim 147,45, 3. TUS Hornau 145,65, 4. TSG Münster 1 132,60. KM LK IV, Jahrgang 2006 und jünger: 1. TSG Münster 1 146,60, 2. TUS Hornau 146,55, 3. TUS Kelsterbach 1 135,70, 4. TV Hofheim 124,45, 5. TUS Kelsterbach II 104,80.
Pflicht-Vierkämpfe; P 6 – P 9, jahrgangsoffen: 1. TV Eschborn 184,75, 2. TG Weilbach 173,55, 3. TUS Hornau 172,40, 4. TV Hofheim 169,45. P 5 –P 6, Jahrgang 2005 und jünger: 1. TV Okriftel 167,60, 2. TUS Hornau 167,10, 3.TSG Münster 159,85, 4. TV Eschborn 159,20, 5. TV Hofheim 154,95. P 5, Jahrgang 2007 und jünger: 1. TUS Hornau 161,80, 2. TG Weilbach 160,70, 3. TSG Münster 157,50, 4. TG Schwalbach 152,70. P 6 – P 8, Jahrgang 2006 und älter: 1. TG Weilbach 2 176,15, 2. TG Weilbach 1 164,45, 3. TG Schwalbach 163,50, 4. TV Eschborn 158,70. P 4 – P 6, Jahrgang 2006 und jünger: 1. TUS Kelsterbach 157,25, 2. TV Okriftel 1 156,90, 3.TUS Hornau 154,05, 4. TSG Münster 152,20, 5. TV Okriftel 2 151,65, 6. TSG Sulzbach 147,75, 7. TV Flörsheim 147,15, 8. TV Hofheim und TV Okriftel 3 beide 145,80, 10. TV Eschborn 134,55, 11. TV Diedenbergen 131,85. P 3 –P 4, Jahrgang 2009 und jünger: 1. TSG Münster 1 151,75, 2. TUS Hornau 1 149,35, 3. TUS Hornau 2 145,25, 4. TV Eschborn 143,10, 5. TG Schwalbach 142,10, 6. TG Weilbach 140,15, 7. TV Okriftel 139,70, 8. TSG Münster 138,95, 9. TSG Sulzbach 128,75, 10. TV Eschborn 125,80.

Gymnastinnen des Turnvereins Eschborn überzeugten in Langen bei den Qualifikationskämpfen für den Regionalentscheid in Dillingen und den Deutschland-Cup in Meinerzhagen. Überragend präsentierte sich die zwölf Jahre alte Yeoruem Kim. Die Debütantin im Wettkampf K8, zwölf bis 14 Jahre, siegte mit 23,967 Punkten.
Trotz ihres jungen Alters überzeugt Yeoruem durch eine starke tänzerische Ausstrahlung, gepaart mit einer guten Körperspannung. Sie präsentierte ihre Übungen mit den Keulen und dem Band mit einer anmutenden Leichtigkeit.
Auch die 13 Jahre alte Finia Geißler, die erst seit 2017 beim TV Eschborn aktiv ist, präsentierte sich sehr stark und qualifizierte sich mit dem vierten Platz ebenfalls für Dillingen.
Im Wettkampf K10, 18 Jahre und älter, ging nach einer dreijährigen Pause Elvina Stahl an den Start und erreichte mit dem dritten Platz ebenfalls die Qualifikation für den Regionalentscheid am 5.Mai in Dillingen, wo die Bundesländer Hessen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gegeneinander antreten.
Am gleichen Tag fanden auch in der neuen Wettkampfklasse DTB-Dance Kleingruppe Qualifikationswettkämpfe statt. Die Tänzerinnen der Gruppe ReMix vom TV Eschborn zeigten ihre Choreographie zum Thema „Piratinnen auf hoher See“ und überzeugten die Kampfrichterinnen. Sie belegten Platz eins in der Altersklasse 15 Jahre und älter mit einem beachtlichen Vorsprung zu Rang zwei von 5,50 Punkten. Sie qualifizierten sich damit direkt für den Deutschland-Cup, der am 2. und 3.Juni in Meinerzhagen ausgetragen wird.

 

Pressearbeit

Für die Öffentlichkeits- und Pressearbeit im Turngau Main-Taunus e.V. sind die stellvertretenden Vorsitzenden  zuständig. Die rein fachliche Berichterstattung erfolgt durch die Gau-Fachwarte. Die überfachliche Öffentlichkeitsarbeit organisieren die stellvertretenden Vorsitzenden.

Die Presse-Organe (Höchster Kreisblatt, Turnen in Hessen u.a.m.) werden von unseren Turnfreunden, den Redakteuren Kerstin Schellhaas und Walter Mirwald bedient.

Für Gymnastik und RSG ist zuständig: Kerstin Schellhaas

Für Turnen und Leichtathletik ist zuständig: Walter Mirwald

Zum Seitenanfang